Kreismusiktag
Samstag, 21. Mai 2022

Rangliste Kreismusiktag

Wir gratulieren allen teilnehmenden Vereinen ganz herzlich zu ihren tollen Auftritten an der Parademusik. Die Spannung war bis zuletzt extrem hoch. In einem knappen Rennen konnte sich die Musikgesellschaft Andwil-Arnegg knapp vor der Musikgesellschaft Niederwil und der Musikgesellschaft Bernhardzell durchsetzen. Mit Klick auf nachstehenden Button kann die gesamte Rangliste heruntergeladen werden.

Programm / Ablauf

Ganzer Tag:
Speziell für Familien -> Karussell, Schiessbude, Softeis, sowie Festwirtschaft, Bierstand und Bar

09.00 Uhr    Start Neuzuzüger-Begrüssung (durch Gemeinde Waldkirch)

09.30 Uhr    Start Konzertmusik (stille Bewertung)

10.30 Uhr    Unterhaltungsmusik + Mittagessen

13.30 Uhr    Konzertmusik (stille Bewertung)

16.00 Uhr    Start Parademusik-Wettbewerb

17.30 Uhr    Unterhaltungsmusik

19.30 Uhr    Veteranenehrung, Rangverkündigung

20.00 Uhr    Unterhaltungsshow Musikkapelle Eglofs (D) sowie Stegreif-Gruppe Elefanten Sounders

Impressionen

Teilnehmende Vereine

Wir freuen uns auf alle teilnehmenden Vereine am Fürstenländischen Kreismusiktag 2022:

  • Musikgesellschaft Andwil-Arnegg
  • Musikgesellschaft Berg SG
  • Musikgesellschaft Bernhardzell
  • Musikgesellschaft Brülisau
  • Musikkapelle Eglofs (D)
  • Blasorchester Gaiserwald
    (Musikverein Abtwil-St. Josefen + Musikgesellschaft Engelburg)
  • Buuremusig Gossau
  • Stadtmusik Gossau
  • Musikgesellschaft Häggenschwil
  • Jugendband Andwil-Waldkirch
  • Liberty Brass Band Junior
  • Bürgermusik Mörschwil
  • Musikgesellschaft Muolen
  • Musikgesellschaft Niederbüren
  • Musikgesellschaft Niederwil
  • Musikgesellschaft Tübach-Horn
  • Musikverein Waldkirch
  • Musikgesellschaft Konkordia Wittenbach

Auftrittszeiten

Konzertmusik: Mehrzweckgebäude

VP1 = Vorprobelokal Pfarreiheim | VP2 = Vorprobelokal Schulhaus

Parademusik: St. Gallerstrasse

Unterhaltungsmusik: Festzelt

Bewertungsmodus Kreismusiktag

Konzertmusik in der Mehrzweckhalle
Die aufgeführten Konzertstücke werden von jeweils zwei Experten gemäss den Beurteilungsfaktoren des Musik-Reglements SGBV bewertet. Die Besprechung „Stille Bewertung“ findet unmittelbar nach dem Vortrag mit einem Experten sowie dem Musikverein statt. Die Bewertung gilt als Standortbestimmung. Anregungen der Experten sollen dem Verein helfen, Schwachstellen zu verbessern und auf vorhandenen Stärken aufzubauen.

Parademusik-Wettbewerb auf der Hauptstrasse
Die Märsche werden von drei Experten gemäss den Beurteilungsfaktoren des Musik-Reglements SGBV bewertet. Gastvereine werden ebenfalls bewertet, aber nicht rangiert. Die Punktzahlen werden während des Wettbewerbs durch den Moderator Christian Manser bekannt gegeben. Die Rangverkündigung findet am Abend im Festzelt statt.

Unsicheres oder schlechtes Wetter
Bei unsicherer Wetterlage startet die Parademusik bereits nach dem Mittag (13.30 Uhr). Die zweite Hälfte der Konzertmusik-Vorträge wird dadurch auf den späteren Nachmittag verschoben. Kann aufgrund schlechten Wetters keine Parademusik im Freien durchgeführt werden, findet diese im Festzelt statt. Hier gilt die Bewertung ab der Bereitschaftsmeldung auf der Bühne bis Ende Tambour.

Die Experten

Niki Wüthrich

Niki Wüthrich studierte an der Hochschule für Musik und Theater in Bern Posaune und Orchesterdirektion. Er ist Dirigent und künstlerischer Leiter des Swiss Symphonic Wind Orchestra sowie Dirigent der Blasorchester der Stadtmusik St.Gallen, Stadtmusik Zürich und Stadtmusik Bremgarten. Als vielseitiger und leidenschaftlicher Musiker liegen ihm Konzerte mit einem besonderen Augenmerk auf eine spannende Programmkonzeption und spartenübergreifende Bezüge besonders am Herzen. Als Dirigent blickt er auf viele erfolgreiche Konzerte mit Formationen wie der Camerata Schweiz, dem Sinfonieorchester con brio, dem Solothurner Jugendblasorchester oder dem SGBV Blasorchester zurück. Im Jahr 2010 erreichte er den Halbfinal des 6. Schweizerischen Dirigentenwettbewerbs. Seine musikalische Kreativität lebt Niki Wüthrich zudem auch als Posaunist im Quintetto Inflagranti, im Swiss Brass Consort und im Orchester Collegium Musicum Basel aus.

Christian Marti

Christian Marti hat Blasorchesterdirektion am Konservatorium Luzern und Trompete im Nebenfach am Konservatorium Fribourg studiert. Er war viele Jahre als Trompeter / Cornetist aktiv. Auch war er Militärtrompeter und hat die Kaderausbildung bis zum Musik-Offizier absolviert. Christian Marti ist Dirigent der Musikgesellschaft Konkordia Mels und Vorstandsmitglied des Schweizerischen Blasmusikverbandes. Ausserdem ist er als Experte an verschiedenen Musikfesten und als Registerleiter / Workshopleiter bei diversen Musikvereinen aktiv. Neben der Musik und der Familie gehören Lesen und Biken zu seinen Hobbies.

Patrick Rothenberger

Patrick Rothenberger absolvierte die Ausbildung als Blechblasinstrumentenbauer. Nach der RS als Militärtrompeter studierte er am Konservatorium Vorarlberg Trompete und Blasmusikdirektion. Auch schloss er das Schulmusik-Diplom an der Musikhochschule Zürich ab. Er hat in verschiedenen Formationen mitgespielt, unter anderem in der Swiss Army Bigband unter der Leitung von Pepe Lienhard. Auch war er Gründer der MSS Bigband, mit welcher er den Newcomer-Preis der Gemeinde Sargans erhielt. Patrick Rothenberger ist Musiklehrer an der Musikschule Sarganserland und an der Kantonsschule Sargans. Auch unterrichtet er Musik an der Oberstufe Sargans und Vilters-Wangs und leitet die Bigband und das Bläserensemble der Kantonsschule Sargans. Patrick Rothenberger wirkt aktuell in verschiedenen Orchestern, Bigband-Formationen und Jazz-Ensembles mit.

Kantonale Veteranen/-innen Kreis Fürstenland

Wir gratulieren herzlich zum 25-jährigen Jubiläum aktiver Blasmusik! Eine tolle Leistung!

  • Musikgesellschaft Andwil-Arnegg: Eisenegger Carmen

  • Musikverein Abtwil-St. Josefen: Preisig Stefanie
  • Musikgesellschaft Bernhardzell: Alder Yvonne | Düring Daniel | Grüninger Dominik

  • Musikgesellschaft Engelburg: Huber Eva
  • Musikgesellschaft Niederbüren: Müller Petra | Röllin Walter

  • Musikverein Waldkirch:
    Sager Andreas

  • Musikgesellschaft Konkordia Wittenbach: Koller Melanie | Stammler Annemarie

Unsere Musikfreunde aus Deutschland - Musikkapelle Eglofs

Die Musikkapelle Eglofs ist eine junge Kapelle aus dem schönen Allgäu mit derzeit rund 70 Musikantinnen und Musikanten. Sie wurde im Jahre 1842 aus Bläsern der damaligen Kirchenmusik gegründet.

„MUSIK VERBINDET

Die Freundschaft zwischen der Musikkapelle Eglofs und der Musikgesellschaft Bernhardzell besteht schon seit den späten 60er-Jahren. Man besucht sich bis heute gegenseitig an kleineren und grösseren Vereinsanlässen. Zum letzten Mal war die gesamte Musikkapelle anlässlich der Neuuniformierung im Jahr 2008 in Bernhardzell zu Gast. Die Musikgesellschaft Bernhardzell besuchte die Eglofser während ihrem grossen Musikfest vor 5 Jahren.

Wir freuen uns alle sehr, unsere Musikfreunde aus Deutschland am Kreismusiktag 2022 in Bernhardzell begrüssen zu dürfen.

Stegreifgruppe "Elefanten Sounders"

Die Elefanten Sounders sorgen am Kreismusiktag für ausgelassene Stimmung auf dem Festgelände. Sie sind eine verschworene Truppe von Musikfreunden aus der Region Appenzell / St.Gallen, die seit über 30 Jahren zusammen Musik machen. Das „Hand- oder Maulwerk“
haben sie schon in der Schulzeit in verschiedenen Musikgesellschaften in der Region von der Picke auf gelernt. Einiges
haben sie seit damals wohl vielleicht verlernt, aber das wesentliche tragen sie seit jeher in ihren Herzen: Mit Musik dem Publikum eine immer währende Freude bereiten. Sie können nicht anders und besser gehts nicht. Weitere Infos findet ihr auf ihrer Homepage.

Unsere Ehrendamen

Gerne präsentieren wir euch unsere Ehrendamen. Rahel Gahler (links) und Varinja Gschwend (rechts) sind beide in Bernhardzell aufgewachsen und werden den Kreismusiktag und auch die Veteranentagung umrahmen.

Situationsplan Kreismusiktag

Impressionen